Andacht in Staßfurt

Ein ungewohntes Bild bot sich am 5. Mai bei schönstem Frühlingswetter gegen 16.00 Uhr vor dem Altenpflegezentrum "St. Johannes" in Staßfurt.

Dort trafen sich Geschwister aus verschiedenen Gemeinden (Calbe, Bernburg, Magdeburg) mit der Absicht, eine Andacht zu erleben. Besonders freuten sich unsere „Alt-Staßfurter“, dass sie nach Jahren wieder einmal einen kürzeren Weg zurücklegen mussten, um das Wort Gottes zu hören.

Als Gottesdienstraum stand uns die sehr schöne Kapelle des Altenpflegeheims zur Verfügung. Der spätgotische Schnitzaltar stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist ein bedeutendes Kunstdenkmal der Staßfurter Stadtgeschichte. Als im Vorfeld gefragt wurde, welche Mietkosten für die Neuapostolische Kirche anfallen würden, bekamen wir zur Antwort: „Wer hierher kommt, um zu beten, braucht nichts zu bezahlen!“

Durch die Andacht leitete uns Priester Gauditz aus Calbe. Er diente mit dem Bibelwort des Vormittags, in dem von der Frage Jesu an Petrus die Rede ist: „Hast du mich lieb?“ Die kleine Kapelle war gut gefüllt, etwa 30 Geschwister hatten sich versammelt.

Nachdem dieser historische Moment am Ende der Andacht durch zahlreiche Kameras festgehalten worden war, trafen sich die meisten Teilnehmer im Mehr-Generationen-Haus gegenüber bei Kaffee und Kuchen. Alle freuten sich über die Gelegenheit, gute Gespräche zu führen und Gemeinschaft zu pflegen. Am Ende waren sich alle einig: Dies soll nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir uns in diesem Rahmen und an diesem Ort in Gottes Namen versammelt haben!

A.B.